Spezielle Öffnungszeiten am Dienstag 18. August

Die Türen werden um 14:00 Uhr geöffnet.

Wir danken für Ihr Verständnis.

*****

BESICHTIGEN SIE DAS MIR IN VÖLLIGER SICHERHEIT

dank des eingeführten Schutzplans (auf Französisch).

Plan de protection

Sonderausstellung | 25. Januar - 19. Mai 2019

Es war mehrmals – Eva, Noah, Moses und viele andere

Fünfzehn fantastische Geschichten aus der Bibel nehmen im MIR Gestalt an : Im Bauch des Fisches mit Jona, auf der Arche mit Noah, im obersten Stock des Turms zu Babel – zwei Virtuosen von Wort und Bild nehmen das Publikum mit auf eine Reise in ein farbiges, lebendiges Universum.

Für Besucher aller Horizonte und Altersgruppen lassen Zeichner Serge Bloch und Schriftsteller Frédéric Boyer die poetische Welt der Geschichten aus dem Alten Testament auferstehen. In den Räumen der Dauerausstellung gehen Videobildschirme auf einer, manchmal zwei oder sogar drei Wänden eines Saales eine glückliche Verbindung ein mit Fresken, Zeichnungen und Texten, vereint zu einem ästhetischen, erkenntnisfördernden Genuss.

Der französische Schauspieler André Dussolier leiht den Filmen der Ausstellung seine Stimme.

Eintritt : CHF 13 / 8 / 6 für Dauer- und Sonderausstellung

 

Ausstellungsflyer herunterladen

PDF-Broschüre herunterladen (auf Französisch)

 

 


Frühere Sonderausstellungen

« Intéressant pour ce qui concerne l'apparition de la Réforme et le protestantisme genevois. Est-il possible de faire un musée sur une religion qui soit objectif ou critique sans susciter des polémiques? Bonnes cartes postales humoristiques sur les religions, en vente à la librairie du musée. »

Paul Valet, Genève, April 2019