Freiheit der Religionsausübung

Die Religionsfreiheit steht ebenfalls im ersten Zusatz (amendment) der US-Verfassung, und nicht nur in den U.S.A. wird sie auch als die Freiheit verstanden, nicht zu glauben. Rockwell malt sie mit acht Figuren im Profil, alle im Gebet.

Von unten nach oben ein Jude, eine Protestantin, eine Katholikin und andere, weniger erkennbare Gesichter, ganz oben ein Afroamerikaner. Für die Porträts liess der Maler seine Nachbarn bei sich zu Hause Modell sitzen. bishier