Bettagsmontag: Montag 21. September ist das MIR geöffnet von 10 Uhr bis 17 Uhr.

 

BESICHTIGEN SIE DAS MIR IN VÖLLIGER SICHERHEIT

dank des eingeführten Schutzplans (auf Französisch).

Plan de protection

Der Tempel namens Paradies

Bibel

Jean Perrissin, Der Tempel namens Paradies. ©Bibliothèque de Genève

Die Bartholomäusnacht

Raum Barbier-Mueller

François Dubois (1529-1584), Die Bartholomäusnacht.

Tragbare Kanzel

Aufhebung des Edikts von Nantes

Vorsitzender der Wüste von Monteils (Gard).
Leihgabe des Musée du Désert in Mialet.

Geheime Versammlung

Aufhebung des Edikts von Nantes

L. BELLOTTI, nach Jean-Jacques Storni, Geheime Versammlung.

Sammlung von Gründungstexten der Reformation

Der Salon

14 wertvolle Textzeugnisse aus den Anfängen der Reformation  (1520 – 1523)

Luther in der Hölle und Calvin in der Hölle

Erworben mit der grosszügigen Unterstützung der Familien Hempel sowie von François Micheli und Lorenzo Pedrazzini.

PortPorträt von Martin Luther von Lucas Cranach

Bibel

Lucas Cranach der Ältere (und Werkstatt), Porträt von Martin Luther, 1530. ©Privatsammlung, Genf. Ausgestellt im MIR, Genf.

Lutherbibel

Bibel

Lutherbibel, Wittenberg, 1550. Frontispiz-Kupferstich. Internationales Museum der Reformation, Genf.

Zwei Suppenterrinen von Bourrelier

Calvin und Genf

Zwei Suppenterrinen. Bourrelier. Zinn. Frühes 18. Jahrhundert. Drei Teller. Antoine Charton. Zinn. Spätes 17. Jahrhundert. Eine Leihgabe des Hospice Général, Genf.

Eine merkwürdige Begegnung

Polemik

Französischer Künstler, Die seltsame Begegnung, um 1600-1650. Musée historique de la Réformation, Genf, hinterlegt im MIR, Genf.