Samstag 20 April 2024 : Geöffnet von 10:00 – 17:00 Uhr.

Räume

Engagement: Denken, Widerstehen, Teilen, Debattieren

Entdecken

Teilen Sie diese Seite in sozialen Netzwerken:
Bereiten Sie Ihren Besuch vor Ticketverkauf Zukünftiges Ereignis Ferdinand Hodler, L’Unanimité © Musée d'art et d'histoire de Genève, photo: Y. Siza

Über die Beziehung des Protestantismus zur Demokratie

Donnerstag, 2. Mai, Internationales Reformationsmuseum, 18.30 Uhr Hätte der reformierte Protesta...

Registrierung
Alle Ereignisse

Dieser Raum ist der Moderne und der Jetztzeit gewidmet und veranschaulicht in fünf Installationen verschiedene Formen des Engagements:

Denken, Widerstehen, Teilen

21 mit dem Protestantismus verbundene Persönlichkeiten äußern sich in einem Satz über das Denken, die Politik und das Teilen.

Debattieren

Auf einer kleinen Theaterbühne im Stile Mondrians debattieren dreizehn Persönlichkeiten aus der Geschichte, darunter der Apostel Paulus, Elisabeth I., Calvin und Martin Luther King, über Maria und über die Sklaverei.

Protest

Über drei Bildschirme laufen 27 Ausschnitte aus Film und Medien und lassen den Besucher in verschiedene Formen des Protests, ob reformiert oder weltlich, eintauchen.

Bebildern

Sechs große Reproduktionen der Bibeldarstellungen von Gustave Doré stellen in Kürze das Leben Jesu dar, dieser zentralen Figur der Reformation und des Christentums. Drei Karikaturen der Zeichner Mix et Remix runden das Bild ab.

Proklamieren

In einem kleinen Erker ist der Theologe Karl Barth zwei Minuten lang zu einer zentralen Frage der zeitgenössischen protestantischen Theologie zu hören.

Besuchen Sie das MIR, ohne reisen zu müssen!

Die MIR in Bildern


Zurück zu den Zimmern

Dauerausstellungsräume