>

Besichtigen sie das MIR in völliger sicherheit dank des eingeführten Schutzplans (auf Französisch).

WILLKOMMEN !

Schutzplan

Entdecken Sie die Reformation von 1517 bis heute

Dort, wo in Genf im Jahr 1536 die Reformation angenommen wurde, zeigt heute das MIR mehr als 600 Bücher, Manuskripte, Stiche, Gemälde und andere Exponate – fünfhundert spannende Jahre protestantischer Geschichte, geprägt von einer Persönlichkeit von aussergewöhnlichem Format: Johannes Calvin.

« Intéressant pour ce qui concerne l'apparition de la Réforme et le protestantisme genevois. Est-il possible de faire un musée sur une religion qui soit objectif ou critique sans susciter des polémiques? Bonnes cartes postales humoristiques sur les religions, en vente à la librairie du musée. »

Paul Valet, Genève