Dienstag 21 Mai 2024 : Geöffnet von 10:00 – 17:00 Uhr.

Conférence

Vorträge im MIR

Entdecken

Teilen Sie diese Seite in sozialen Netzwerken:

Herbst 2023

Tiere und Krieg, globale Erwärmung, die Bibel und Rembrandt stehen diesen Herbst auf dem Programm der MIR-Vortragsabende: Jeweils um 18:30 Uhr 45 Minuten Vortrag, 45 Minuten Diskussion mit dem Publikum und anschließend ein geselliger Aperitif. Ab sofort ist die Teilnahme kostenlos. Aber es ist ratsam, sich anzumelden!

Tiere und Krieg

Fünf Jahre lang arbeitete die humanitäre Delegierte Marion Lombard in verschiedenen Kriegsregionen für die Organisation „Four Paws“, die sich dafür einsetzt, in Zoos oder Privathäusern gestrandete Tiere zu bergen und an sichere Orte zu bringen. Mit ihren schillernden Berichten verdeutlicht sie den Grundsatz, dass der Zustand des Friedens und der Zustand Krieges alle Lebewesen betreffen. Mit anderen Worten: Der Respekt vor dem menschlichen Leben ist umso gefestigter, als er auch für andere Existenzen gilt.

Referentin: Marion Lombard

  1. September 18:30 Uhr, Vortrag auf Französisch

En savoir plus

Sola Natura?

In ihren Anfängen war die protestantische Reformation eine Revolution der Mentalitäten des 16. Jahrhunderts: vor dem Hintergrund einer tiefliegenden Gesellschaftskrise lehnte sie sich gegen die amtliche Autorität auf. Befinden wir uns angesichts der immer stärker werdenden globalen Erwärmung in einer ähnlichen Situation? Die ökologischen Vordenker Philippe Roch und Dominique Bourg diskutieren über die Bedingungen für eine Reform gelähmter politischer Systeme, um den wachsenden Klimaprotesten einen neuen Horizont zu bieten.

Redner: Philippe Roch und Dominique Bourg
4., 11. oder 18. Oktober 18:30 Uhr, Vortrag auf Französisch

En savoir plus

Die Evangelien übersetzen

Der berühmte französische Schriftsteller, Herausgeber und Übersetzer Frédéric Boyer hat eine neue Übersetzung der vier Evangelien des Neuen Testaments veröffentlicht. Damit bringt er nach dem literarischen Projekt der Bible des écrivains, nach seinen Übersetzungen von Shakespeare und dem Rolandlied eine Literatur neu zum Klingen, die vor 2000 Jahren entstand, in einer ihm eigenen Poesie und zum Teil eigenen, gewagten Wortschöpfungen. Er erklärt es live in dieser einzigartigen Einladung, einen Klassiker der religiösen Literatur neu zu lesen.

Referent: Frédéric Boyer

  1. November 18:30 Uhr, Vortrag auf Französisch

En savoir plus

Die Bibel in Rembrandts grafischem Werk

Religiöse Motive sind wichtig in Rembrandts Werk. Anlässlich der Ausstellung „Rembrandt und die Bibel“, vom MIR und dem Genfer Museum für Kunstgeschichte MAH in den Räumen des MIR gemeinsam ausgerichtet, erzählt Ausstellungskuratorin Bénédicte de Donker, wie, warum und für wen der große protestantische Maler seine Radierungen zu biblischen Themen anfertigte, von denen in der Maison Mallet eine beträchtliche Anzahl zu sehen sein wird. Arbeitete er nur für Protestanten? Welches war sein Verhältnis zu Judentum und Katholizismus? Warum sind diese kleinen schwarzweissen Szenen so bewegend?

Referentin: Bénédicte de Donker

  1. Dezember 18:30 Uhr, Vortrag auf Französisch

En savoir plus

Save the Date 2024

19. Januar

Karl Barth, Stop or Again?

Mit Christiane Tietz, Christophe Chalamet und Pierre Gisel

13. Februar

Religionsmalerei zur Zeit Rembrandts

Jan Blanc

FEBRUAR

Blau wie ein Protestant

Michel Pastoureau

Februar März

Eine Musikgeschichte der Reformation

Drei zweiteilige Konzerte, organisiert mit der Internationalen Gesangsakademie Genf

Sonntag, 11. Februar: Wiedergeburt

Sonntag, 3. März: Barock

Sonntag, 10. März: Romantik

Bereiten Sie Ihren Besuch vor Ticketverkauf Zukünftige Ereignisse Ferdinand Hodler, L’Unanimité © Musée d'art et d'histoire de Genève, photo: Y. Siza

Über die Beziehung des Protestantismus zur Demokratie

Donnerstag, 2. Mai, Internationales Reformationsmuseum, 18.30 Uhr Hätte der reformierte Protesta...

Registrierung
Alle Ereignisse