Geöffnet Dienstag bis Sonntag
von 10.00 bis 17.00 Uhr - 4, rue du Cloître (cour Saint-Pierre), Genf
Tel. 022 310 24 31 

Das 2005 gegründete MIR (Internationale Museum der Reformation) deckt die lebendigen Spuren der Reformation und der Genfer Geschichte auf. Dadurch ist es das Museum einer Idee und eines Projekts. Im 16. Jahrhundert wollte Johannes Calvin Genf nämlich zu einer Stadt machen, die der ganzen Welt Vorbild dafür sein sollte, wie das Christentum neu gelebt werden kann. Dieser Anspruch verlieh der Stadt ihre internationale Strahlkraft, der «Mythos» Genf war geboren. Ohne jeden missionarischen oder konfessionellen Eifer setzt sich das MIR zum Ziel, seinen Besuchern die Wurzeln dieser Geschichte nahezubringen.

Anmeldung zur Führung

PRINT! Die ersten Seiten einer Revolution

Nächste Events